Garten

Garden Unser Garten von etwa 1000 m² erstreckt sich über vier Terrassen rund um das Haus und ist wesentlicher Teil von Casa dei Limoni.

Mit Hilfe unseres neuen Gärtners haben wir 2015 weitgehende Verbesserungsarbeiten ausgeführt und ein neues automatisiertes Bewässerungssystem gelegt.
Unsere Gäste dürfen sich für ihren täglichen Bedarf aus dem Garten bedienen: je nach Jahreszeit gibt es viele Kräuter, Feigen und Zitrusfrüchte.
Neben den Zitrusbäumen (Zitronen, süße und bittere Organgen, Mandarinen, Kumquat und Kalamansi) gibt es im Garten eine Reihe von Zierpflanzen, blühenden Sträuchern und Bäumen und viele Blumen.

Terrace table Die große Terrasse zwischen Haus und Gästehaus mit Markise und großem Grill ist der Ort, wo wir von Frühjahr bis Herbst (und auch an sonnigen Wintertagen!) viel Zeit verbringen und die meisten Mahlzeiten einnehmen.

Hammock Ein wesentlicher Teil unserer Arbeiten 2015 war die Schaffung verschiedener neuer Sitz- und Liegeplätze im Garten.
Es gibt nun zwei Hängematten, einen Hängesitz und zwei Sonnenliegen, sowie Bänke und Teakstühle an verschiedenen Stellen im Garten. Diese Ruhestellen bieten Schatten ebenso wie Sonne und von manchen geht der Blick bis zum Meer.

Roses Unser Teil Liguriens ist als riviera dei fiori (Blumenriviera) bekannt, und in unserem Garten blüht es fast das ganze Jahr über reichlich .

Herbs Auf der obersten Gartenterrasse befindet sich der Kräutergarten, wo Petersilie, Salbei, Thymian, Estragon, Basilikum, Minze und (sehr scharfe!) Chili wachsen. Dort steht auch ein Feigenbaum und, ganz am Ende der Terrasse, ein großer Mandelbaum. Rosmarin und Lorbeer gibt es auf den unteren Terrassen.

Um den Wasserverbrauch zu drosseln und die Umwelt zu schonen, haben wir uns gegen einen Rasen entschieden. Auf den Gartenterrassen wächst natürliches Gras - der ursprüngliche Zustand als dies Olivenhaine waren. Dieses Gras wächst zwischen Herbst und spätem Frühjahr und stirbt im Sommer weitgehend ab. Die Bäume hier spenden aber Schatten für eine Reihe angenehmer Sitz- und Liegeplätze.


Einige Mitbewohner des Gartens bereiten besondere Freude:

  • Glühwürmchen sind jede Frühling massenhaft zu bewundern
  • Auch der Laubfrosch ist häufig zu hören und manchmal zu sehen. Einer lebt normaleweise in der Bougainvillea.
  • Fledermäuse
  • Geckos
  • Gottesanbeterin
  • Nachtschwärmer (Acherontia atropos) kommen in der Dämmerung und trinken Nektar von der Blumen im Garten - sie sind so groß wie Kolibris
  • Vögel
  • Baummarder


Hier gibt es einige Tipps wie man mit den Moskitos gut zu recht kommen kann.

Zu den englischen Seiten

| Impressum
© Richard Martin, Bornstrasse 83 Darmstadt | Phone +49 (0)6151 377 175

Tellatale - Richard Martin's storytelling website